Rugby Union Club Krems – ARC Leoben

Alpine Development League

36

RUCK

Win

21

ARC Leoben

Loss

  • 11. November 2017
  • 15:00
  • Ausportplatz Krems

Ergebnisse

MannschaftTriesConversionsBPPoints (HT)Points (FT)Spielausgang
RUCK6312236Win
ARC Leoben33721Loss

RUCK

# Spieler Position T C P DG YC RC
1Edlinger MatthiasProp000000
2Gary MatthiasHooker000000
3Merdinger AaronProp000000
4Buchmüller ReneLock000000
5Grubmann RalfLock000000
6Kooperationsspieler 1Flanker000000
7Kooperationsspieler 2Flanker200000
8Fichtinger FlorianNumber Eight000000
9Mann MartinScrum-half030000
10Summerfield TerryFly-half100000
11Lambrosa JacopoWing100000
12Sattler ThomasCentre000000
13Gary LeonhardCentre000000
14Schmidt YannikWing200000
15Kooperationsspieler 3Full-back000000
16Ertl RolandNumber Eight000000
17Strolz Josef000000
 Summe 630000

ARC Leoben

Position T C P DG YC RC
 330000

Spielbericht

Im Spitzenspiel der Liga traf der Rugby Union Club Krems vor heimischen Publikum auf die Punktegleichen Steirer vom ARC Leoben.

Krems startet wie gewohnt druckvoll und erzielte gleich in der ersten Minute den ersten Try durch Flügelspieler Lambroso. Leoben sammelt sich daraufhin und schlägt in Minute 8 zurück. Doch ab dann sind nur mehr die Wachauer am Zug – in Minute 14. fallen die nächsten Punkte durch den anderen Flügelspieler Schmidt. Bis zur Halbzeit kamen die Leobener zwar immer wieder heran, doch Krems punktete noch zweimal durch Caratas und abermals Schmidt bis zur Pause.

Deutlich motivierter und kraftvoller kamen nun die Leobener aus der Halbzeitpause und legten kurz nach Anpfiff den zweiten Try. Davon wachgerüttelt waren es wieder die Kremser, deren Spielertrainer Summerfield sich einen Weg durch die Verteidigung der Steirer bahnte und den Ball ablegen konnte. Die letzten Punkte für den RUCK erzielte dann wenige Minuten später wieder Flanker Caratas. Beendet wurde das Spiel aber durch einen weiteren Try von Leoben, welcher zum 36:22 Endstand führte. Der Rugby Union Club Krems setzt sich mit diesem wichtigen Sieg vor der Winterpause somit noch an die Spitze der Tabelle. Im letzten Spiel der Saison trifft der RUCK aber am 25. November noch in einem Freundschaftsspiel auf den Rugby Union Donau Wien, abermals vor heimischer Kulisse.