Rugby Klub Bratislava – Rugby Club Krems

Friendlies

15

RK Bratislava

Win

14

RUCK

Loss

  • 14. November 2015
  • 17:00
  • Trendsportzentrum Prater

Ergebnisse

MannschaftTriesConversionsPoints (FT)Spielausgang
RK Bratislava2115Win
RUCK2214Loss

RK Bratislava

Position T C P DG YC RC
 211000

RUCK

# Spieler Position T C P DG YC RC
1Edlinger MatthiasProp000000
2Gary MatthiasHooker000000
3Pacher FlorianProp000000
4Leidl MartinLock100000
5Buchmüller ReneLock000000
6Leihspieler 1Flanker000000
7Schüller AndreasFlanker000000
8Kopriva BenjaminNumber Eight100000
9Mann MartinScrum-half020000
10Wagesreiter PatrickFly-half000000
11Gary LeonhardWing000000
12Arnim GeorgCentre000000
13Sattler ThomasCentre000000
14Leihspieler 2Wing000000
15Kaiblinger MarcFull-back000000
 Summe 220000

Spielbericht

Der zweite Gegner des Testspieltages auf Wiener Boden hieß Rugby Klub Bratislava, auf den die Kremser das erste Mal in der Vereinsgeschichte trafen. Etwas frischer starteten die Slowaken in das Spiel, die direkt aus der Pause kamen und die Niederlage aus dem ersten Spiel natürlich schnellstmöglich wegstecken wollten. Nach einem Kick der Kremser gelangte der Ball in die Hände der gegnerischen Nummer 12, der diesen nach einem Sololauf auch gleich wieder in die Tryzone retournierte und ablegen konnte. Auch ein weiterer Try gelang den Slowaken, ehe die Kremser ihre Chancen nutzen konnten. Und wieder war es Martin Leidl, der mitten am Spielfeld eine Lücke in der Verteidung zum ersten Try für Krems (Conversion Mann) ausnutzte. Die Wachauer waren danach in der Verteidigung etwas unachtsam und erzeugten dadurch zwei Penalty Kicks, von denen der Kicker aus Bratislava einen verwertete. Doch die Kremser waren noch nicht am Ende ihrer Kräfte und kämpften sich ein weiteres Mal tief in die gegnerische Häfte vor. Benjamin Kopriva nahm den Ball als Nummer 8 direkt vom einem Scrum auf und durchbrach trotz Gegenwehr die Linie um den Ball abzulegen. Durch die Conversion von Mann lag Krems nun nur mehr einen Punkt hinter den Slowaken. Die Kremser brannten nun auf den Sieg und warfen noch einmal alle Kräfte nach vorne. Bratislava konnte diesem Druck nicht mehr stand halten und war zu Fehlern gezwungen. In der letzten Spielminute entschied der Schiedsrichter dann auf Penalty für Krems. Als erfahrener Kicker entschied Kapitän Mann diesen auf die Stangen zu kicken. Doch das Glück war an diesem Tag nicht auf Seiten der Wachauer und der Ball segelte nur wenige Meter an den Torstangen vorbei. Denkbar unglücklich verliert der Rugby Club Krems somit leider das zweite Freundschaftsspiel des Tages. Gewonnen haben die Kremser allerdings wieder viel an Erfahrung, die sie im nächsten Spiel der Alpine Development League gegen den RFC Celtic gut gebrauchen können!